Thema Coronavirus COVID-19

Coronaimpfung in unserer Praxis

Die massenhaften Anfragen zur Corona-Booster-Impfung schränken zunehmend den Ablauf unserer Sprechstunde ein.

Alle Informationen zur Impfung gegen das Coronavirus in unserer Praxis finden Sie auf unserer Webseite. Bitte nehmen Sie sich die Zeit, diese aufmerksam durchzulesen. Und sehen Sie bitte von Anfragen in der Praxis ab. Wir können Ihre Anfragen zur Coronaimpfung nicht mehr beantworten.

Allgemeiner Hinweis

Coronaimpfungen sind aus personellen und räumlichen Gründen für unsere Praxis nur begrenzt möglich. Wir führen diese Impfungen auf freiwilliger Basis durch und schaffen immerhin ca. 80 Impfungen pro Woche. Viele Hausarztpraxen impfen überhaupt nicht gegen das Coronavirus. Es ist Aufgabe der Politik durch Impfzentren und niedrigschwellige Impfangebote ausreichend Möglichkeiten für alle zu schaffen.


Wie komme ich zu meinem Impftermin?

Alle Patienten unserer Praxis ab dem Alter von 18 Jahren, deren 2. Coronaimpfung mindestens 5 Monate zurückliegt, können über Doctolib einen Impftermin für eine Auffrischimpfung mit BioNTech/Pfizer vereinbaren. Sind keine Termine mehr frei, sind alle möglichen Impftermine vergeben. Sehen Sie in diesem Fall ebenfalls von Anfragen in der Praxis ab.

Termin online buchenDoctolib

Es bestehen folgende Alternativen, an anderer Stelle einen Termin für eine Booster-Impfung zu erhalten:     Weitere Corona-Impfangebote in Berlin →

Lediglich Patienten ab einem Alter von 70 Jahren, Patienten mit schwerer Immunschwäche →  oder Patienten mit einmaliger Johnson & Johnson-Impfung haben die Möglichkeit sich über unsere Anmeldung auf eine Warteliste setzen zu lassen.


Impfung steht und fällt mit der Verfügbarkeit des Impfstoffs

Aufgrund der stetig wechselnden politischen Entscheidungslage bezüglich der freigegebenen Liefermengen an Impfstoff können wir Ihnen leider NICHT GARANTIEREN, dass wir am Tag Ihrer Impfung den gebuchten mRNA-Impfstoff vorrätig haben. Wir bitten um Verständnis, wenn es aufgrund fehlender Impfstoffe zu einer Terminabsage kommen sollte.


Wir bieten keine Impfungen mit den Impfstoffen von Astra Zeneca oder Johnson & Johnson mehr an.


Coronaimpfungen dürfen ab sofort in Kombination mit allen Totimpfstoffen gegeben werden.

Auffrischungsimpfung in einem Corona-Impfzentrum

Grundsätzlich können alle Personen, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate her ist, eine Auffrischungsimpfung erhalten. Diese kann spontan oder mit Termin in den Berliner Impfzentren Messe und Tegel durchgeführt werden. An allen Tagen – auch am Wochenende – werden Spontanimpfungen in der Zeit von 9 bis 17 Uhr angeboten. Impfwillige können  online →  oder über die Hotline unter  030/9028-2200  einen Termin in einem der Berliner Impfzentren vereinbaren:

Corona-Impfzentrum Messe Berlin
Termin buchen →
Buchung ohne Termin möglich:   Info Wartezeiten →
Corona-Impfzentrum Flughafen Tegel
Termin buchen →
Buchung ohne Termin möglich:   Info Wartezeiten →

Impfungen in Facharztpraxen und bei Betriebsärzten

Corona-Impfungen werden auch von Fach- und Betriebsärzten angeboten. Sprechen Sie diese bitte direkt an. Gegebenenfalls informieren die genannten Ärzte ihre Patienten auch proaktiv. Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin hat eine Liste von Praxen veröffentlicht, die Impfungen für Nicht-Bestandspatienten anbieten.

Praxisliste der KV Berlin →


Impfpraxis Berlin in den Gropius Passagen – nur mit Termin

Impfpraxis Berlin – Gropius Passagen →

Gropius Passagen
Johannisthaler Chaussee 317
12351 Berlin

Terminvereinbarung über Doctolib →


Spontanimpfungen ohne vorherige Terminvereinbarung

  • Einkaufszentrum ALEXA
      Grunerstraße 20, 10179 Berlin
      1. Obergeschoss
      täglich 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • LINDEN-Center
      Prerower Platz 1, 13051 Berlin
      11:30 Uhr bis 18:30 Uhr
  • Ring Center II + III
      Frankfurter Allee 113-117, 10365 Berlin
      Eintritt über den Haupteingang, EG auf der linken Seite (neben der Jack Wolfskin Filiale), bei “Mein Corona Schnelltest”
      Montag bis Samstag, 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Schönhauser Allee Arcaden
      Schönhauser Allee 80, 10439 Berlin
      1. Obergeschoss
      Montag bis Samstag, 12:30 Uhr bis 19:30 Uhr
  • Rathaus-Center Pankow
      Breite Straße 20, 13187 Berlin
      1. Obergeschoss
      Montag bis Samstag, 11:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Impfbusse der Berliner Hilfsorganisationen

Seit Oktober können sich alle Berliner ab 12 Jahren in einem Impfbus der Berliner Hilfsorganisationen (im Auftrag der Senatsverwaltung für Gesundheit) impfen lassen. Bis zu 20 Menschen können pro Stunde in einem Bus mit dem Moderna-Impfstoff geimpft werden. Eine Übersicht über die Standorte und Termine der Impfbusse finden Sie in dem Link darunter.

Standorte und Termine der Berliner Impfbusse →

Eckpunkte

  • Zugelassen für Personen ab 12 Jahren.
  • Es sind zwei Impfungen nötig. Der Impfabstand beträgt aktuell 3 – 6 Wochen.
  • Wirksamkeit gegen schwere Verlaufsformen ca. 90%.
  • Ab sofort gleichzeitige Impfung zusammen mit anderen Totimpfstoffen (z.B. Grippe) möglich.

Folgende Personen können einen Impftermin für BioNTech/Pfizer vereinbaren:

  • Alle unsere Stammpatienten ≥ 12 Jahre mit und ohne Vorerkrankungen.

Folgende Personen können einen Impftermin für eine 3. Impfung / Auffrischung mit BioNTech/Pfizer vereinbaren:

  • Patienten unserer Praxis, die 18 Jahre oder älter sind und deren letzte Coronaimpfung mindestens 5 Monate zurück liegt.
  • Patienten unserer Praxis, die in Pflegeheimen untergebracht sind, unabhängig vom Alter.
  • Patienten unserer Praxis, die als Pflegepersonal oder Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt tätig sind.
  • Patienten unserer Praxis, die einmalig mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden.
  • Patienten unserer Praxis mit Immunschwäche. Dazu zählen alle Patienten mit den folgenden Erkrankungen oder dauerhafter Einnahme folgender Medikamente:

Erkrankungen

  • Rheumatoide Arthritis
  • Systemischer Lupus erythematodes
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Crohn, Colitis ulcerosa
  • HIV-Infektion
  • Schwere angeborene Immundefekte (z.B. Antikörpermangelsyndrom)
  • Organtransplantation
  • Stammzelltransplantation
  • Dialysepflichtige Niereninsuffizienz
  • Krebserkrankungen unter immun- und tumorsuppressiver Therapie (Chemotherapie)
  • Fehlende Milz

Medikamente

  • Methotrexat, MTX
  • Leflunomid
  • Azathioprin
  • Prednisolon
  • Biologica (z.B. Adalimumab, Rituximab, Abatacept usw.)
  • Coronaimpfungen dürfen ab sofort in Kombination mit allen Totimpfstoffen gegeben werden. Eine zeitgleiche Impfung gegen das Coronavirus und Grippe ist problemlos möglich.

 

Termin online buchenDoctolib

Bevor Sie in die Praxis kommen

Ablauf der Impfung in der Praxis

  • Sie erhalten die Impfung in den Delta-Muskel des Oberarms. Sie sollten nach der Impfung mindestens 15 Minuten in der Praxis verweilen.
  • Patienten mit Blutverdünnern: Sie müssen ihre Medikamente nicht absetzen. In diesem Fall wird mit einer dünnen Nadel injiziert und es muss danach mindestens 2 Minuten auf die Einstichstelle gedrückt werden. Nach der Impfung sollen Sie mindestens 30 Minuten in der Praxis verweilen.
  • Patienten mit vielen Allergien: Nach der Impfung sollen Sie mindestens 30 Minuten in der Praxis verweilen und sich bei ersten Anzeichen einer allergischen Reaktion umgehend melden.

Nach der Impfung

  • Impfreaktionen treten nach der Gabe des Impfstoffs häufiger auf. Sie sind von kurzer Dauer und spiegeln in der Regel die normale Immunantwort des Körpers auf die Impfung wider.
  • Unser Tipp: Die Einnahme von Paracetamol mildert die Impfreaktionen deutlich ab.

Überblick über die häufigsten Impfreaktionen gemäß Faktenblatt des RKI zur COVID-19 mRNA-Impfung

Klicken Sie auf den Link und geben Sie die Auftragsnummer und Ihr Geburtsdatum ein. Sie können Ihr Testergebnis selbst einsehen und ausdrucken, auch am Wochenende.

Wir rufen nur noch bei positivem Testergebnis an. Aktuell liegen Befundergebnisse nach 1-2 Tagen vor.

Aus Kapazitätsgründen bieten wir nur im Ausnahmefall Coronaabstriche mittels Antigen-Schnelltest an.


Adressen für Antigen-Schnellteste:


Adressen für kostenlose PCR-Teststellen:

Ausschließlich über die   senatseigenen Testzentren →   haben folgende Personengruppen weiterhin Anspruch auf einen kostenlosen PCR Test:

• Bedürftige, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und an einer 2G-Veranstaltung teilnehmen möchten,
• Personen, deren zuvor außerhalb einer Teststelle durchgeführte Schnelltest in Eigenanwendung positiv ist,
• Personen, deren Corona-Warn-App ein erhöhtes Risiko anzeigt,
• Personen, die vom Gesundheitsamt oder von den behandelnden Ärzt*innen offiziell als Kontaktpersonen festgestellt wurden.

Testzentrum Neukölln Leinestraße 37-45, 12049 Berlin Mo-Fr 8-17 Uhr, Sa-So 10-18 Uhr
Testzentrum Steglitz-Zehlendorf Schloßstraße 37, 12163 Berlin Mo-Fr 8-15 Uhr, Sa-So 10-16 Uhr
Testzentrum Tempelhof-Schöneberg Mariendorfer Damm 64, 12109 Berlin Mo-Fr 8-17 Uhr, Sa- So 9-16 Uhr

 

PDF-Download:    Zentren für PCR-Nachtest →


Adresse für kostenpflichtige PCR-Testungen und Schnelltests:

Täglich PCR-, Express-PCR und kostenlose Antigen-Schnelltests. Mit und ohne Termin:

Coronatest Berlin  Alt Tempelhof →

Alt-Tempelhof 17-19, 12099 Berlin,  Tel. +49 30 1200 70 686,   Email:  service@coronatest.de,

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag:  10:00 – 18:00 Uhr,  Samstag bis Sonntag:  12:00 – 18:00 Uhr.

Für nähere Erläuterung den Mauszeiger über den fettgedruckten Text halten.

Fall Sofortmaßnahme
Enger Kontakt zu bestätigtem COVID-19-Fall PCR-Rachenabstrich. Quarantäne über 14 Tage ab Erstkontakt bzw. bis negatives Testergebnis vorliegt.
Typische Corona-Symptome PCR-Rachenabstrich. Quarantäne über 14 Tage ab Symptombeginn bzw. bis negatives Testergebnis vorliegt.
Leichte Erkältungssymptome PCR-Rachenabstrich nicht sinnvoll. 5 Tage Quarantäne + 2 Tage Beschwerdefreiheit. Sie erhalten eine AU-Bescheinigung.
Leichte Erkältungssymptome + zusätzliches Risiko + ohne Coronaimpfung
PCR-Rachenabstrich. Quarantäne über 14 Tage ab Symptombeginn bzw. bis negatives Testergebnis vorliegt.
Fall Sofortmaßnahme
Positiver Coronatest. Keine Symptome. Isolierung über 14 Tage ab Datum des PCR-Rachenabstriches. Negativer Antigentest nach 14 Tagen erforderlich.
Positiver Coronatest. Mit Erkältungssymptomen. Isolierung über 14 Tage ab Datum des Symptombeginns. Negativer Antigentest nach 14 Tagen erforderlich.

Patienten mit Erkältungssymptomen möglichst per Telefon- oder Videosprechstunde

KOMMEN SIE BITTE NICHT IN DIE PRAXIS. Haben Sie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen oder Fieber, dann schreiben Sie eine Emailkontaktanfrage →

Ein Arzt ruft Sie am selben Tag zurück. Wir schicken Ihnen Rezepte und AU-Bescheinigungen per Post.

Trennung der Terminsprechstunde von der Akutsprechstunde

Patienten mit akuten Beschwerden wie Schmerzen, psychischen Problemen, Blasenentzündungen usw. OHNE Erkältungssymptome können nur noch zu o.g. Zeiten angenommen werden.

Sollten Sie zusätzlich Beschwerden wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen oder Fieber aufweisen, dann schreiben Sie eine Emailkontaktanfrage →

Ein Arzt ruft Sie am selben Tag zurück und entscheidet über die Vorgehensweise.

Sollten Sie akute Herz- oder Bauchschmerzen haben, rufen Sie bitte die Feuerwehr 112 oder stellen sich sofort in einer Rettungsstelle eines Krankenhauses vor.

Tag Vormittag
Mo 12.00 – 12.45 Uhr
Di 12.00 – 12.45 Uhr
Mi 12.00 – 12.45 Uhr
Do 12.00 – 12.45 Uhr
Fr 12.00 – 12.45 Uhr

Schutzmassnahmen und Flächendesinfektion

  • Alle Patienten müssen in der Praxis einen medizinischen Mundschutz oder eine FFP2-Maske tragen!
  • Erkältungspatienten dürfen die Praxis nicht betreten und sollen sich telefonisch oder per Email anmelden
  • Gesprächstermine können auf Wunsch in telefonische Gespräche oder Videotermine umgewandelt werden
  • Termine, wie Blutabnahmen werden unverzüglich durchgeführt
  • Durch die Terminverschiebungen befinden sich zum selben Zeitpunkt sehr wenige Patienten in der Praxis
  • Arzthelferinnen im Anmeldebereich sind durch Plexiglasscheiben geschützt und tragen Mundnasenschutz
  • Der Abstand der Stühle im Wartezimmer wurde vergrößert
  • Der Mindestabstand von 1,5 m kann gut eingehalten werden
  • Der Bereich an der Anmeldung wurde mit Bodenmarkierungen versehen, die einen vergrößerten Abstand zu anderen Patienten vorgeben
  • Wir unterziehen alle Stuhlgriffe, Türklinken und Flächen die mit Händen in Kontakt kommen bei Bedarf und am Ende der Vor- und Nachmittagssprechstunde einer Flächendesinfektion
  • Wir unterziehen uns in regelmäßigen Abständen einer Untersuchung auf Coronavirusinfektion
  • ALLE Mitarbeiter der Praxis sind mindestens 2x, teilweise sogar 3x gegen das Coronavirus geimpft.